11.07.2024

0815 oder DIN 18205? Die Kunst, den Auftraggeber zu konkreten Entscheidungen zu bringen.

VON: friedrich howanietz

Aqua Consulting Blog Friedrich Howanietz

In der täglichen Praxis stoßen wir immer wieder auf Projekte, die sich festgefahren haben. Wenn wir dann in die Tiefe gehen, finden wir immer eine schreckliche Tatsache!

Es wurde ein Projekt begonnen, dem Projektleiter übergeben – es gab Besprechungen, aber die Grundlagen für das spezielle Projekt waren nur vage bekannt. Trotzdem wird munter darauf losgeplant, weil man “verstanden” hat, worum es geht und weil man mal anfangen will!

Die Schnelligkeit am Anfang wird zum Bremser im Projekt. Wenn wir auf Grundlagenermittlung hinweisen, wird das oft mit einem Kopfschütteln abgetan, kurz gesagt: “Es ist nicht üblich!”

Dabei gibt es Werkzeuge, die das regeln und dem Planer in die Hände spielen, seinen Auftraggeber dazu zu bringen, seine Wünsche noch vor der LPh 2 oder 3 zum Ausdruck zu bringen. Das spart uns mächtig an Kopfschmerzen.  

Bedarfsplanung im Bauwesen“. Diese Norm wurde entwickelt, um eine standardisierte Vorgehensweise für die Bedarfsplanung bei Bauvorhaben zu gewährleisten. Hier sind die wesentlichen Punkte und der Zweck der DIN 18205:

Zweck und Ziel der DIN 18205

Die DIN 18205 bietet eine strukturierte Methode zur Bedarfsplanung von Bauprojekten. Ihr Hauptziel ist es, sicherzustellen, dass die Bedürfnisse und Anforderungen der Nutzer und anderer Beteiligter frühzeitig und umfassend erfasst und dokumentiert werden. Dadurch soll verhindert werden, dass wesentliche Anforderungen übersehen werden, was zu kostspieligen Änderungen und Verzögerungen im späteren Projektverlauf führen könnte.

Inhalt der DIN 18205

  1. Grundlagen der Bedarfsplanung
    • Definition und Abgrenzung der Bedarfsplanung.
    • Bedeutung der Bedarfsplanung als erster Schritt im Bauprozess.
  2. Prozess der Bedarfsplanung
    • Bedarfsermittlung: Sammlung aller relevanten Informationen und Anforderungen der Nutzer und anderer Stakeholder.
    • Bedarfsanalyse: Systematische Auswertung und Strukturierung der gesammelten Informationen.
    • Bedarfsdokumentation: Schriftliche Festlegung der Bedarfsanforderungen als Grundlage für die weiteren Planungsphasen.
  3. Methoden und Werkzeuge
    • Verschiedene Techniken zur Erfassung von Nutzerbedarfen, wie Interviews, Workshops, Fragebögen und Beobachtungen.
    • Werkzeuge zur Analyse und Dokumentation, wie Bedarfsprogramme, Anforderungskataloge und Raumbücher.
  4. Qualitätssicherung
    • Verfahren zur Sicherstellung der Vollständigkeit und Richtigkeit der Bedarfsplanung.
    • Mechanismen zur Überprüfung und Aktualisierung der Bedarfsdokumentation im Laufe des Projekts.
  5. Zusammenarbeit und Kommunikation
    • Bedeutung der Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten, einschließlich Bauherren, Nutzern, Planern und Beratern.
    • Prozesse zur Koordination und Abstimmung der Bedarfsanforderungen.

Anwendung der DIN 18205

Die DIN 18205 wird in verschiedenen Phasen eines Bauprojekts angewendet, insbesondere in den frühen Planungsphasen. Oft wird sie auch die LP 0 genannt. Sie hilft dabei, ein klares und umfassendes Verständnis der Anforderungen zu entwickeln, die dann in die Entwurfs- und Ausführungsplanung einfließen. Die Norm wird bei allen Arten von Bauprojekten angewendet , einschließlich Wohngebäuden, Bürogebäuden, Industrieanlagen und öffentlichen Einrichtungen.

Vorteile der Anwendung

  1. Klarheit und Transparenz: Durch die systematische Erfassung und Dokumentation der Anforderungen wird Klarheit über die Ziele und Erwartungen des Projekts geschaffen.
  2. Vermeidung von Fehlern und Änderungen: Frühzeitige und präzise Bedarfsplanung reduziert das Risiko von Missverständnissen und teuren Änderungen im späteren Projektverlauf.
  3. Effiziente Projektabwicklung: Eine klare Bedarfsplanung trägt zu einer reibungsloseren und effizienteren Projektabwicklung bei, da alle Beteiligten ein gemeinsames Verständnis der Projektziele haben.

Die DIN 18205 ein wertvolles Instrument für die Bedarfsplanung im Bauwesen ist, das dazu beiträgt, Bauprojekte von Anfang an auf eine solide Grundlage zu stellen.

Das könnte dich auch interessieren: