Wie Du als Gutachter, Sachverständiger & Projektplaner, mit Mitarbeiter

Deine Arbeitszeit reduzierst, und dadurch auch noch viel profitabler wirst, ohne permanent 50+ Stunden arbeiten zu mĂĽssen.

Strategien wie man trotz Fachkräftemangel die richtigen Mitarbeiter findet.

Wir helfen Dir das Thema Mitarbeiter so in den Griff zu bekommen, damit Du nicht mehr ĂĽber 40 Stunden arbeiten musst, und trotzdem gutes Geld verdienst.

Strategien und Anwendungen die Dir helfen, die Arbeiten und Projekte ohne Unterbrechung abzuschlieĂźen.

Die Aqua Consulting hat bereits ĂĽber 250+ Firmen in der gesamten DACH-Region geholfen, sich strategisch auszurichten, planbare Umsätze zu erreichen, und sich aus der Zeitfalle zu befreien

Auf Bewerbungen wird in der Regel innerhalb von 1-2 Werktagen geantwortet.

Nun habe ich das Team, was ich mir

immer gewĂĽnscht habe.

Kalmbacher GmbH

TGA-Projektplanung

Im Hause Kalmbacher lief es eigentlich schon immer gut. Das Einzige was gefehlt hat, waren Mitarbeiter, die die Projekte genauso eigenverantwortlich begleiten wie die Geschäftsführung selbst. “Wir brauchen mindestens einen Projektleiter, der genauso erfahren ist wie ich.” Aber die sind schwer zu finden. Somit bleibt alles an mir hängen. Es braucht immer mich. Ich kann kaum riskieren, mal einen halben Tag die Tür zu schließen und keine Fragen zu beantworten. - Doch das war ein Trugschluss. In der Zusammenarbeit hat das Ingenieurbüro verstanden, dass die Probleme hausgemacht waren. Ohne neues Personal hinzuzufügen, konnten interne Abläufe und die Kommunikation mit Auftraggebern auf ein neues Niveau gebracht werden. Das hat interne Rückfragen reduziert und auch die Beziehung zu den Kunden verbessert.

Ausgangssituation

Vor der Zusammenarbeit waren die Arbeitsabläufe, besonders in der Leistungsphase 8, weniger effizient und strukturiert. Mitarbeiter hatten oft Rückfragen, sodass man nicht mal 5 Stunden konzentriert und unterbrechungsfrei an einem Projekt arbeiten konnte. Die Verhandlungen mit Kunden und Partnern waren zuvor weniger strukturiert, wodurch es häufig passierte, dass man Verlustprojekte einfing, die Zeit und Geld gekostet haben. Es gab keine zentrale Informationsquelle für Prozesse und Arbeitsanweisungen. Dadurch entstanden immer wieder Rückfragen und Unsicherheiten, die zu einem schmerzhaften Mehraufwand führten. Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit Kunden führten zu Spannungen und aufreibenden Situationen im Team.

Veränderungen & Verbesserungen

Nun wissen alle, was von der Leistungsphase 1 bis einschließlich 8 zu tun ist, und die Projektleiter bekommen die Projekte selbständig und ohne viele Rückfragen zu Ende. Eine zentrale Dokumentationsstelle für Prozesse und Arbeitsanweisungen wurde etabliert, was zu einer verbesserten Wissensverteilung und weniger Rückfragen führte. Die Einführung klarer Kriterien und Strukturen bei Vertragsverhandlungen, ermöglichte eine frühzeitige Erkennung und Vermeidung von Problemen. Auch die Projekte kommen nun besser durch die Arbeitsphasen. Durch effizientere Prozesse kann sich das Team auf wichtigere und strategische Aufgaben konzentrieren. Die Klarheit führt zu viel besseren Ergebnissen. Eine kooperative und unterstützende Beziehung zu Kunden wurde etabliert.

Ergebnis

In der Zusammenarbeit hat das Ingenieurbüro verstanden, dass die Probleme hausgemacht waren. Ohne neues Personal hinzuzufügen, konnten interne Abläufe und die Kommunikation mit Auftraggebern auf ein neues Niveau gebracht werden. Das hat interne Rückfragen reduziert und auch die Beziehung zu den Kunden verbessert. “Ich komme nun gerne zur Arbeit und habe das Team, das ich mir immer gewünscht habe. Meine Tage sind störungsfrei, ich habe mehr Zeit für die Familie und bin zu Hause nicht so gereizt. Interessant ist, dass ich nun auch weniger Sorgen habe und generell zuversichtlicher in die Zukunft schaue.”

Wie Mitarbeiter durch Arbeitsstruktur

selbstständiger werden.

IngenieurbĂĽro Neubert GmbH

Planung von Gebäudetechnik und weitere Planungsaufgaben im Gewerbe-, Bildungs- und Wohnungsbau.

Die Verwaltungsaufgaben, die kein Geld bringen, werden nun vom Backoffice übernommen, was den Geschäftsführer entlastet. Und was noch wichtiger ist, die verrechenbare Zeit der Projektmitarbeiter, ist nun bei mehr als 80 %, Projekte werden deutlich schneller bearbeitet: Jeder Planer hat wöchentlich 5 Stunden mehr Zeit für die eigentliche Projektbearbeitung (bei 17 Planern entspricht das 85 (!) zusätzliche Wochenstunden für Projektbearbeitung).

Ausgangssituation

Der Geschäftsführer war zu sehr in das Tagesgeschäft involviert, was dazu führte, dass wenig Zeit für strategische Planung und Unterstützung der Mitarbeiter blieb. Der Geschäftsführer war mit Angebotserstellung, Rechnungsstellung und IT-Betreuung überlastet. Die Mitarbeiter waren zuvor abhängiger und benötigten häufig Anleitung und Überwachung. Viele “kleine Aufgaben” hat man lieber schnell selber gemacht, anstatt sie jemandem zu delegieren.

Veränderungen & Verbesserungen

Mit der Hatting-Methode aus der Organisationsbrücke, wurden die administrativen Aufgaben leicht an die richtigen Mitarbeiter aufgeteilt. Dadurch kann sich nun der Geschäftsführer auf operative und strategische Dinge konzentrieren. Dies führt zu einer unterbrechungsfreien Arbeitsweise, und die wirklich wichtigen Dinge kommen nun voran. Jetzt werden dem Projektleiter und auch der Assistenz der Hut aufgesetzt. Das führt zu einer klareren Aufgabenstruktur, und ermöglicht eine effizientere Verteilung und Erledigung der Aufgaben.

Ergebnis

Der Irrglaube, “ich habe Mitarbeiter, die keine Verantwortung übernehmen wollen”, wurde entkräftet. Durch die praktische Arbeitsstruktur wurden die Mitarbeiter selbstständiger, und erledigen die Aufgaben eigenständig und gewissenhaft. Dies führte zu einer Steigerung der Effizienz und Qualität der Arbeit. Es kam zur Gewinnsteigerung, ohne neue Mitarbeiter einzustellen, und Projekte kommen nun mit gleicher Mitarbeiterzahl deutlich schneller voran.

Bis zu zehn Mitarbeiter läuft alles gut,

danach gehen die Probleme los.

Pohl Planen & Beraten

Fachplaner Technische Gebäudeausrüstung - TGA

“Bis zu 10 Mitarbeitern läuft alles gut, danach gehen die Probleme los.” Viele Ingenieure haben dies schon bitterlich erfahren müssen. Der Kunde hat durch spezielle Methoden, die am Markt gefragt sind, ein reales Wachstum zu erwarten, aber die Organisation konnte das nicht mittragen. Das Hauptproblem lag in der effektiven Umsetzung der neuen Prozesse im täglichen Geschäftsbetrieb.

Ausgangssituation

“Bis zu 10 Mitarbeitern läuft alles gut, danach gehen die Probleme los.” Viele Ingenieure haben dies schon bitterlich erfahren müssen. Der Kunde hat durch spezielle Methoden, die am Markt gefragt sind, ein reales Wachstum zu erwarten, aber die Organisation konnte das nicht mittragen. Schwierigkeiten bestanden darin, die Mitarbeiter richtig in den Workflow zu bringen und Ablenkungen und Störungen in den Griff zu bekommen. Das Hauptproblem lag in der effektiven Umsetzung der neuen Prozesse im täglichen Geschäftsbetrieb.
Aufgrund der Struktur des Geschäftsmodells war es wichtig, Arbeitsabläufe effizient zu gestalten, um schneller in den Cashflow für Projekte zu kommen.

Veränderungen & Verbesserungen

Durch Automatisierung und Dokumentation von Prozessen, können Fehler erst gar nicht entstehen und gleichzeitig Effizienz gesteigert werden. Schnelle, positive Veränderungen im Mindset und erste schnelle Erfolge, hat das Team begeistert, und hat uns nun zu einem Team gemacht, das gemeinsam die Dinge vorantreibt. Es wurde eine Basis für eine klare Ausrichtung unserer Projekte und Arbeitsschritte geschaffen. Der Prozess der Implementierung und Nutzung neuer Arbeitsmethoden ist noch im Gange, zeigt aber bereits erste positive Ergebnisse. Die Hatting-Methode hilft uns da sehr. Ein Durchbruch war auch die Lösung, den Cashflow zu steigern, indem wir die Verrechnungsdichte (Zahlungsplan) im Vertrag verankert haben.

Ergebnis

Die Einführung von einfachen Strukturen, hat zu einer Fehlerreduktion und Effizienzsteigerung geführt, während die schnellen, positiven Veränderungen im Team schnell Zustimmung gefunden haben, und die Projektarbeit und Zusammenarbeit deutlich nach vorne bringt. Die neue Arbeitsweise hat das Bestehende nicht gestört, ganz im Gegenteil, sogar noch mal so richtig gut gemacht. Die Organisationsbrücke zeigt bereits Erfolge, und hat zudem durch angepasste Verrechnungsdichten im Vertrag den Cashflow optimiert, was auch von Kunden positiv aufgenommen wird.


Das reicht dir noch nicht?

Das ist natĂĽrlich nur ein kleiner Ausschnitt von Kunden, die groĂźe Erfolge mit uns erreichen konnten. Weitere (und ausfĂĽhrlichere) Erfahrungsberichte und Kundenstimmen findest Du, wenn Du auf den nachfolgenden Button klickst:

Ăśber Aqua Consulting
"Aus Ideen und Planungen Wirklichkeit entstehen zu lassen"
Du willst  zu einem „normalen“ Arbeitstag mit normalen Arbeitsstunden kommen? Am Ende des Tages soll es abgeschlossene und fertige Dinge geben? Du willst Dich mit Deinen Gutachten und Planungen beschäftigen? Du möchtest Deinen Kunden gute Entscheidungsgrundlagen mit Deinen Gutachten liefern? Wenn das fĂĽr Dich ein Thema ist, können wir helfen!
Wir sind ein Team von Spezialisten, welches sich mit der Vereinfachung und Standardisierung von Umsatz, Mitarbeitern und Prozessen beschäftigt, damit die Dinge in vertretbarer Zeit abgeschlossen sind, und Du "einen Haken dranmachen" kannst. 
Mit unserer Hilfe schaffst Du Einfachheit und einen ordentlichen Ablauf, der sich auch nach außen trägt. Die laufenden Terminverschiebungen und unvorhergesehenen Änderungen werden ein Ende finden. Du musst Dich nicht mit den verschiedenen Arbeitsweisen herumärgern, und brauchst auch nicht frustriert sein, weil Du ab sofort die Dinge die Du angehst, auch abschließen wirst.

Wir haben das von Grund auf im Bereich Troubleshooting von Industrie und Verwaltung gelernt. Dabei sind wir immer auf zu komplex gestaltete Abläufe gestoĂźen. Z.B.: 

  • Lange QM-HandbĂĽcher, die nicht zur Anwendung kommen
  • Abläufe, wo Dinge doppelt gemacht werden, oder wo im Tagesgeschäft nach den Regeln des Projektmanagements gearbeitet wird.
  • Das fĂĽhrt dazu, dass es keine Koordination und vernĂĽnftige Kommunikation gibt.

Bekannt aus der Presse

So kommen Sie zum Beratungsgespräch
1. Trage Dich für das kostenfreie Erstgespräch ein.
Die Zusammenarbeit mit der Aqua Consulting ist vor allem eines: In-ten-siv. Das bedeutet, wir können nur eine Handvoll Kunden gleichzeitig betreuen und Ergebnisse liefern. Um zu "diesem Netzwerk" von ausgewählten Menschen zu gehören, bewirbst Du Dich auf ein kostenfreies Erstgespräch.
2. Ein Team-Mitglied wird Dich anrufen.
Einer unserer Assistenten aus unserem Team wird sich telefonisch bei Dir melden. Zu Deinem ausgewählten Buchungsdatum finden wir gemeinsam heraus, wie genau wir Dir helfen können, was Deine Ausgangssituation ist, und welche Ziele wichtig sind.
3. Wir koordinieren gemeinsam die Terminvergabe.
Nachdem wir einen Gesamteindruck über Deine Situation gewonnen haben, vereinbaren wir ggf. einen Termin für das gemeinsame Strategiegespräch. Darin geben wir Dir einen individuellen Schritt-für-Schritt Plan mit, der es Dir ermöglicht, Deine Firma auf Knopfdruck wachsen zu lassen.
Die Experten
Aqua, Stephan Haak, Friedrich Howanietz, VGV, AVA
Friedrich Howanietz
MitgrĂĽnder
Friedrich Howanietz nimmt sich mit seinen rund 60 Lebensjahren und ĂĽber 40 Jahren Berufserfahrung kein Blatt vor den Mund. Er spricht aus, was Sache ist:

"Wer hier denkt, dass es keine Mitarbeiter gibt, aber keine Zeit hat sich um Mitarbeiter zu kĂĽmmern, um das Team aufzubauen, ist entweder nicht organisiert oder verantwortungslos seinen Kunden, sich selbst oder seiner Familie gegenĂĽber."

"Wenn wir nicht konkret daran arbeiten, die Umstände um uns herum in Ordnung zu bringen oder zu verbessern, wird es auch in Zukunft keine Verbesserung geben.“

Stephan Haak B.A.
MitgrĂĽnder
Schon im Studium hat sich Stephan Haak durch eine Eigenschaft ausgezeichnet: Zielstrebigkeit. Er war es, der immer in der 1. Reihe saĂź, um beste Ergebnisse zu erreichen. Das gleiche Engagement legt er heute noch fĂĽr die Kunden der Aqua Consulting an den Tag.

Um strategischen Geschäftsaufbau in seinen vollen Zügen zu verstehen, hat er keine Kosten und Mühen gescheut. So war er über 5 Jahre international tätig und hat Verantwortung übernommen, für Firmen und Projekte in über 7 Ländern und mit bis zu 50 Mitarbeitern.
Aqua, Stephan Haak, Friedrich Howanietz, VGV, AVA

Finde mehr Informationen ĂĽber unsere Dienstleistung!

Unser Standort

Willkommen am Standort  Wien

Nicht ohne Grund erklärte der Obmann der Sparte Industrie vor kurzem: "Immer mehr unserer Betriebe sehen auch in der Nähe zu Forschungs- und Ausbildungszentren und im breiten Angebot an industrienahen Dienstleistungen in Wien wesentliche Standortvorteile". Wachsende Aufgabenfelder bei den Kundenprojekten haben uns nun bewogen in Wien den Standort zu festigen. Abgesehen von der technischen Infrastruktur waren auch  personelle Einstellungen ausschlaggebend.

Aqua, Stephan Haak, Friedrich Howanietz, VGV, AVA
Jetzt ein Expertengespräch buchen!
Bitte beachte: Rein physisch ist es uns leider nicht möglich, mehr als eine Handvoll Kunden zu betreuen, und gleichzeitig starke Ergebnisse zu liefern.
Unsere Dienstleistung ist stark nachgefragt. Um mit uns zusammenzuarbeiten, ist eine Bewerbung dafür notwendig. In einem kostenfreien Erstgespräch finden wir heraus, welche Strategien sich für Dein Geschäft am besten eignen, und welcher Hebel bei Dir für den nächsten Durchbruch sorgt.
Klicke auf den Button, und sprich mit unseren Experten!